Lese-Ecke

BUCHTIPPS UND MEHR RUND UM THEMEN WIE HUNDEFUTTER UND KATZENFUTTER IN DER LESEECKE VON ARAS SALZBURG / TIERNAHRUNG

Purinarme Ernährung bei Hunde

Einen Hund mit purinarmer Feuchtnahrung zu ernähren, kann viele Gründe haben. Hunde, wie beispielsweise Dalmatiner oder an Leishmaniose erkrankte Hunde, benötigen eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Ernährung.

1. Was sind eigentlich Purine?

Purine sind Biomoleküle und somit Bausteine der DNA. Sie sind notwendig für die Erbsubstanz und den Aufbau neuer Zellen. Purin ist ein lebensnotwendiger Stoff, der über die Nahrung zugeführt wird. 

Im Normalfall werden überschüssige Purine vom Organismus zu Harnstoff abgebaut und entsprechend ausgeschieden. Ist das nicht der Fall und werden folglich Purine nicht in ausreichendem Mass ausgeschieden, kann es zu einem erhöhtem Harnsäurespiegel kommen - und damit zu Erkrankungen.

2. Warum sollte ein Hund purinarm ernährt werden?

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Hund purinarm ernährt werden muss. Das kann an der Hunderasse oder an einer Krankheit liegen. Insbesondere bei Gicht, Rheuma und Stoffwechselerkrankungen kann dem Hund durch eine purinarme Feuchtnahrung geholfen werden. 

Es empfiehlt sich, diese mit dem Tierarzt oder Tierheilpraktiker als begleitende Therapie zu besprechen.

2.1 Purinarme Ernährung bei Leihmaniose

Leishmaniose ist eine Infektionskrankheit, die durch Sandmücken hervorgerufen wird. In Europa ist sie besonders im Mittelmeerraum verbreitet. Für Hunde ist Leishmaniose eine gefährliche Erkrankung

Im Zentrum der Behandlung steht eine purinarme Ernährung mit einer medikamentösen Behandlung. Diese medikamentöse Therapie kann jedoch den Aufbau der Purine stark beeinträchtigen, so dass die Umwandlung von Harnsäure in Allantoin nicht vollständig funktioniert. Dieser Fall tritt z.B. ein, wenn der Hund mit den Medikamenten Allopurinol behandelt wird. Allopurinol hemmt das Enzym Xanthinoxidase, das wiederum für den Aufbau von Purin notwendig ist. Allopurinol sollte deshalb mit einer purinarmen Ernährung kombiniert werden, um das Risiko von Harnwegs- und Nierenerkrankungen zu reduzieren.

2.2 Purinarme Ernährung bei Dalmatinern

Aufgrund einer gentechnisch bedingten Stoffwechselbesonderheit bilden sich bei Dalmatinern öfters Blasengries oder Harnsteine als bei anderen Hunderassen. Das Enzym Uricase, welches in den Leberzellen sitzt, wandelt Harnsäure (Abbauprodukt von Purinen) in Allantoin um.

Dalmatiner haben ein defektes Harnsäuretransportsystem in der Leber, wodurch der grösste Teil der Harnsäure nicht mit dem Enzym in Kontakt kommt. So scheidet der Dalmatiner im Vergleich zu anderen Hunderassen täglich ca. die 10-fache Menge an Harnsäure aus. Harnsäure neigt zur Kristallisierung - daher sollte bei der Ernährung von Dalmatinern vor allem auf purinarme Nahrung und reichliche Flüssigkeitsaufnahme über das Trinkwasser geachtet werden.

3. Neu in unserem Sortiment: ARAS Sensitive, purinarmes Feuchtfutter

Für die purinarme Ernährung Ihres Vierbeiners stehen Ihnen zwei Geschmacksrichtungen unserer proteinreduzierten Schonkost zur Verfügung.

3.1 Rind mit Reis, Kürbis, Apfel & Hüttenkäse

  • mit 100% frischem Rindfleisch OHNE Innereien
  • proteinreduziert
  • gluten-& lactosefrei
  • ohne chemische Farb- und Lockstoffeohne Konservierungsstoffe
  • ohne chemische Zusätze

Zusammensetzung

28% mageres Fleisch vom Rind / 35% Reis / 25% Kürbis / 8% Apfel / 2% Hüttenkäse / 1% Leinöl / 0.5% Eierschalenpulver / 0.5% Kräuter

Puringehalt

16 mg Purin / 100 gr

Analytische Bestandteile

  • Protein 4,9%
  • Fettgehalt 2,9%
  • Rohfaser 2,1%
  • Rohasche 0,1%
  • Feuchtigkeit 87,3%


3.2 Pute mit Süsskartoffeln, Birne & Frischkäse

  • mit 100% frischem Putenfleisch OHNE Innereien
  • proteinreduziert
  • gluten- & lactosefrei
  • ohne chemische Farb- und Lockstoffe
  • ohne Konservierungsstoffe
  • ohne chemische Zusätze

Zusammensetzung

29% Fleisch von der Pute / 59% Süsskartoffeln/ 8% Birne / 2% Frischkäse / 1% Leinöl / 0.5 % Eierschalenpulver / 0.5 % Kräuter

Puringehalt

14 mg Purin / 100gr

Analytische Bestandteile

  • Protein 4,9 %
  • Fettgehalt 2,5 %
  • Rohfaser 2,0 %
  • Rohasche 0,1 %
  • Feuchtigkeit 88,4 %

Buchempfehlungen

Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen diese beiden Bücher:

"Wenn Futter krank macht" von Dr. Martin Buksch, Cadmos Verlag

Ein Buch über Futtermittelallergien und -unverträglichkeiten bei Hunden

"Katzen würden Mäuse kaufen" von Hans-Ulrich Grimm, Heyne Verlag

Ein brilliant recherchiertes Buch über die Tierfutterindustrie

"Zeit für Tiere" - das ARAS-Magazin für Tierfreunde

Leider wird dieses Magazin nicht mehr produziert, hier können Sie in den vergangenen Magazinen nachschmökern:

In den vergangenen Magazin jetzt online blättern...

ARAS SALZBURG / TIERNAHRUNG

FAMILIE ZULIAN

Anton-Windhager-Straße 17

5201 Seekirchen am Wallersee

Tel.: +43 664 3923779

E-Mail: office@aras-salzburg.at

ÖFFNUNGSZEITEN FACHGESCHÄFT SEEKIRCHEN

Montag 17:30 - 19:00

Mittwoch 17:30 - 19:00

Samstag 11:00 - 13:00

Klingeln auf "gut Glück" ist durchaus erlaubt und auch erwünscht. Sollten wir im Büro sein, kommen wir sehr gerne für Sie runter ins Geschäftslokal!


Termine auch nach telefonischer Vereinbarung

Facebook Logo

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.